Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE & Piraten fordert ein Kinder- und Jugendparlament!

In der letzten Jugendhilfeausschuss-Sitzung wurde über den Antrag der Linken & Piraten Fraktion zur Errichtung eines Jugendparlamentes beraten.

Dieser wurde von den übrigen Fraktionen kritisch gesehen, sie verweisen auf den bereits gescheiterten Jugendgemeinderat.

Hierzu äußert sich Stefan Söhngen, Sachkundiger Bürger der Fraktion Linke & Piraten im Jungendhilfeausschuss wie folgt: „Die Kritik an unserem Antrag verstehe ich nicht. Ein Jugendparlament ist anders strukturiert als der damalige Jugendgemeinderat. Außerdem bringt es viele Vorteile im Bereich der politischen Bildung und der politischen Partizipation. Ich finde es schade, dass den anderen Fraktionen wohl der Mut fehlt, offensiv Jugendbeteiligung in Brühl zu fördern“

Hierzu ergänzt Eckhard Riedel, Fraktionsvorsitzender der Fraktion Linke & Piraten im Rat der Stadt Brühl: „Wir hoffen nun, dass die Verwaltung, die im Bereich der Jugendarbeit gute Arbeit leistet, unsere Forderungen nach mehr politischer Teilhabe von Kindern und Jugendlichen  in ihr Konzept mit aufnimmt“

Die Fraktion Linke & Piraten fordert schon lange ein neues Herangehen an die Kinder- und Jugendbeteiligung in der Stadt Brühl, um endlich den Anliegen von Kindern und

 

 

Jugendlichen mehr Gehör zu verschaffen.