Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Luftfilteranlagen für Brühler Schulen und Kitas - Dank LINKE & PIRATEN

Durch Antrag von LINKE & PIRATEN kommen Luftfilteranlagen für Brühler Schulen und Kitas

Die Fraktion LINKE & PIRATEN im Rat der Stadt Brühl beantragte während der letzten Haushaltsberatung 100.000 Euro für die Anschaffung von mobilen Luftfilteranlagen gegen Aerosole in der Raumluft in Schulen, Kindertagesstätten und Büros. In der letzten Hauptausschusssitzung wurde der Sperrvermerk aufgehoben, da etliche Schulen und Kindertagesstätten einen entsprechenden Bedarf anmeldeten. Diese Notwendigkeit resultiert vor allem wegen Lärmbelästigungen bei geöffneten Fenstern.

Betroffen sind von den Lärmbelästigungen insgesamt 16 Schulräume, neun an der Pestalozzischule und sieben an der Erich-Kästner-Realschule.  Verwaltungsseitig wurde jetzt die Anschaffung dieser 16 Luftreiniger empfohlen. Weiterhin benötigt die Martin-Luther-Schule zwei weitere Luftreiniger, da durch die Überschwemmung der Schule Mitte Juli und die damit einhergehende neue Raumverteilung der Klassen dazu führt, dass zwei Räume genutzt werden müssen, die sich nicht ausreichend lüften lassen.

Bei den Kitas weist die Stadt jetzt daraufhin, dass die Anschaffung von insgesamt fünf Belüftungsgeräten gewünscht werden.

Dazu der Fraktionsvorsitzende Eckhard Riedel: „Zum Glück hat der Hauptausschuss sich bei den Haushaltsberatungen nicht auf die Aussage der Verwaltung verlassen, dass an Brühler Schulen und Kitas alle Räumlichkeiten ausreichend gelüftet werden können. Nach der Zustimmung durch den Vergabeausschuss sollen jetzt die 23 bestellten Geräte innerhalb von vierzehn Tage geliefert werden. Das ist hervorragend für die Kinder und das betroffene Lehrpersonal an den entsprechenden Schulen und Kitas, um gut durch Herbst und Winter zu kommen mit hoffentlich nur wenigen Coronafällen.“